Willkommen
Kontakt & Formulare
Über uns...
Rechtsnews
Impressum & Datenschutz
 


Zunächst sei darauf hingwiesen, dass die juristische Ausbildung in Studium und Referendariat ganzheitlich ist. Das heißt, dass so gut wie alle relevanten Rechtsgebiete einbezogen werden.


Der so ausgebildete Rechtsanwalt sollte demnach in der Lage sein, bezüglich (fast) aller alltagsrelevanter Rechtsprobleme erfolgreich tätig zu sein. 

Die Bereitschaft und die Fähigkeit auch außerhalb der "ITätigkeitsschwerpunkte" tätig zu sein, ist eine unerlässliche Voraussetzung für den Erfolg einer serviceorientierten Kanzlei.

Das kleine oder mittelständige Unternehmen, welches den ersten Zugang zu der Kanzlei wegen eines vertragsrechtlichen Problems findet, erwartet in der Zukunft, dass der Rechtsanwalt ihm auch in anderen Bereichen mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Dementsprechend muss ein dienstleistungsorientierter Anwalt diesem Unternehmen einen umfassenden Service anbieten und bereit sein, sich auch in Problemstellungen aus anderen Rechtsgebieten einzuarbeiten, sei es zum Beispiel bei Problemen aus dem Gesellschaftsrecht, dem Wettbewerbsrecht oder dem Arbeitsrecht.

Der Mandant, der aufgrund der Tätigkeit des Rechtsanwaltes in der Vergangenheit - zum Beispiel im Rahmen eines mietrechtlichen Mandats - ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat, muss erwarten können, dass er in Zukunft auch dann kompetent betreut wird, wenn er ein Rechtsproblem aus einem Bereich hat, welches nicht zu den ausgewiesenen Schwerpunkten der Kanzlei zählt.

Auch ist zu beachten, dass Tätigkeitsbereiche sich sinnvoll ergänzen sollten. So mach es Sinn, wenn der Anwalt, der Ihren Verkehrsunfall bearbeitet nicht nur in Verkehrsrecht sondern auch im Bereich des Versicherungsrecht besonders firm ist. Familien- und Erbrecht oder Arbeits- und Sozialrecht bilden ebenfalls Bereiche, die dicht nebeneinander liegen. Der Scheidungsanwalt sollte Sie auch bezüglich der erbrechtlichen Konsequenzen einer Trennung beraten können. Der Arbeitsrechtler sollte wissen, wie Urlaubsabgeltungszahlungen oder Abfindungszahlungen sich zu Ihren Ansprüchen auf Arbeitslosengeld verhalten.

Selbst bei der Tätigkeit innerhalb der Tätigkeitsschwerpunkte ist es unerlässlich, sich in den relevanten angrenzenden Rechtsgebieten auszukennen. So ist es im Bereich des Individualarbeitsrechts beispielsweise unerlässlich, über die notwendigen sozialrechtlichen und steuerrechtlichen Kenntnisse zu verfügen. Auch im Bereich des Familienrechts ist es unabdingbar, steuerrechtliche, sozialrechtliche oder auch erbrechtliche Faktoren im Auge zu halten. In Bußgeld- und Strafverfahren sind oft verwaltungsrechtliche Aspekte von großer Relevanz.

Diese Darstellung zeigt, dass die unter den Interessenschwerpunkten angegeben Rechtsgebiete nur einen kleinen Ausschnitt dessen darstellen können, womit sich der serviceorientierte Anwalt im alltäglichen Kanzleibetrieb befassen muss und wozu er dank der ganzheitlichen juristischen Ausbildung auch in der Lage ist.

 
Vor diesem Hintergrund erlauben wir uns, unsere Tätigkeitsschwerpunkte unter Zuordnung zu dem jeweiligen Rechtsanwalt wie folgt aufzuführen.


Rechtsanwalt Jörg Brinkmann
-
Arbeitsrecht
- Sozialrecht
- Mietrecht
- Strafrecht und Recht der Ordnungswidrigkeiten (als Strafverteidiger)


Rechtsanwalt Marco Behr
- Familienrecht (Scheidungsrecht als Scheidungsanwalt)
- Straßenverkehrsrecht
- Versicherungsrecht
- Erbrecht




 
Top